Katze liegt auf Schoß, während Frau liest

Katzenhaare entfernen: Auf die Technik kommt es an

  • Katze
  • Haare
  • Haushalt
Alle Anwendungstipps

Katzenhaare entfernen – kein Grund für Katzenjammer

Katzenhaare zu entfernen, ist auch für den größten Katzenfreund kein Vergnügen. Denn Katzen haaren ohne Unterlass. Tag für Tag verlieren sie viele feine Härchen. Es geschieht, wenn sie sich putzen, auf der Couch ein Nickerchen halten oder um unsere Beine streichen.

Im Frühjahr erreicht der Fellverlust seinen Höhepunkt, wenn die Samtpfoten ihren flauschigen Winterpelz gegen ein leichtes Sommerfell tauschen. Dann müssen Sie sich als Katzenhalter auf mehr Arbeit beim Hausputz einstellen. Was gegen die vielen Haare hilft, ist Gelassenheit – und ein richtig guter Staubsauger. Heute gibt es technologisch clevere Lösungen, um Katzenhaare schnell und mühelos zu entfernen. Für ein Zuhause, in dem sich Mensch und Tier gleichermaßen wohlfühlen.

Katzenhaare von Sofa und Couch entfernen

Ein helles Designersofa, eine schwarze Perserkatze – und es klingelt an der Tür! Für manchen Katzenbesitzer bedeutet das Stress pur. Denn Katzen haben ein Talent dafür, Ihre Haare genau dort zu verlieren, wo diese unerwünscht sind. Katzenhaare von textilen Oberflächen zu entfernen, kann viel Zeit in Anspruch nehmen. Doch wer von vornherein gut gerüstet ist, kann auch in entscheidenden Momenten gelassen bleiben.

Die besten Tipps, für ein gepflegtes und vorzeigbares Zuhause:

1. Das richtige Sofa auswählen

Wie katzentauglich Ihr Sofa ist, entscheidet die Art des Bezugsstoffs. Das Prädikat „strapazierfähig“ schließt übrigens nicht unbedingt die Benutzung durch einen Stubentiger ein. Strukturstoffe sind schick, aber Katzenhaare können sich darin besonders gut verfangen. Außerdem verführt das raue Gewebe jede Katze zum Kratzen. Geeigneter für den Katzenhaushalt sind daher flach gewebte Sofabezüge, vorzugsweise aus Microfasern. Sie sind relativ unempfindlich gegenüber schmutzigen Pfötchen. Auch Katzenhaare lassen sich etwas leichter entfernen.

2. In einen Tierhaarstaubsauger investieren

Ein Tierhaarstaubsauger kann viel zum harmonischen Zusammenleben mit einer Katze beitragen. Das Besondere daran ist die enorm hohe Saugleistung und das clevere Zubehör. Unentbehrlich beim Entfernen hartnäckiger Katzenhaare sind speziell entwickelte Tierhaar-Polsterdüsen. Auch clevere Aufsätze wie eine extra lange Fugendüse erleichtern die Arbeit. Damit lassen sich selbst Katzenhaare entfernen, die sich in tiefen Sofaritzen und Schlitzen festgesetzt haben.

3. Allergenen Feinststaub binden

Heute gibt es innovative Tierhaarstaubsauger made in Germany, die mit speziellen Wasserfiltern und Doppelkammer-Systemen ausgestattet sind. Damit gelingt es, allergenen Feinststaub von Grobschmutz und Tierhaaren zu trennen oder auch Gerüche und Staub im Wasser zu binden. Das erfrischt die Raumluft spürbar um 100%. Und sorgt dafür, dass sich auch Allergiker bei Ihnen zu Hause wohlfühlen.

Katzenhaare von der Kleidung entfernen

Fast alle Katzen kuscheln gern. Bevorzugt, so scheint es, wenn man schwarze Kleidung trägt. Ein beherzter Flauschangriff – und schon ist alles voller Katzenhaare. Sie zu entfernen ist eine Sisyphusarbeit. Entdecken Sie hier die besten Tricks und Kniffe, um auch als Katzenbesitzer immer gut gekleidet zu sein:

Katzenhaare mit dem Spezialstaubsauger entfernen

Auch auf robusten Kleidungsstücken wie dunklen Wintermänteln, Daunenjacken oder Jeans findet sich so manches haarige Souvenir unserer Samtpfoten. Feste Wollstoffe sind sehr anziehend für Katzenhaare. Entfernen Sie sie am besten, indem Sie einen Tierhaarstaubsauger mit spezieller Tierhaar-Polsterdüse im Eco-Modus benutzen.

Katzenhaare mit der Fusselrolle entfernen

Eine klassische Fusselrolle hat vermutlich jeder Katzenfreund im Haus. Ob Pulli, Rock oder Anzughose – die praktische Kleberolle ist hilfreich, um Katzenhaare von feinen Stoffen zu entfernen. Unser Tipp: Wer morgens nicht ohne haarreiche Katzenverabschiedung aus dem Haus kommt, deponiert am besten eine Fusselrolle am Arbeitsplatz.

Katzenhaare mit Weichspüler-Effekt entfernen

Sie können schon beim Waschen etwas dafür tun, um Katzenhaare später leichter von der Kleidung zu entfernen. So macht Weichspüler T-Shirts, Blusen, Hemden und Bettwäsche nicht nur weicher, sondern auch glatter, sodass Katzenhaare weniger gut haften bleiben. Doch Vorsicht: Für Daunen, Fleece, Microfaser und Wolle ist Weichspüler nicht geeignet.

Katzenhaare mit dem Wäschetrockner entfernen

Im Kampf gegen Katzenhaare bietet auch der Wäschetrockner zuverlässige Unterstützung. Einfach die trockene Wäsche für einige Minuten in die Trommel geben – und schon sieht sie wieder tipptopp gepflegt aus. Nutzen Sie dafür die Kaltstufe. Das spart Energie.

Katzenhaare aus der Waschmaschine entfernen

Leider kommt es immer wieder vor, dass Katzenhaare in der Waschmaschine und damit auf frisch gewaschener Wäsche landen. Die besten Vermeidungsstrategien: Enthaaren Sie Ihre Wäsche unbedingt vor dem Waschen. Kontrollieren Sie regelmäßig das Flusensieb. Außerdem empfiehlt es sich, das Kochwäscheprogramm öfter ohne Wäsche laufen zu lassen, um die Maschine zu reinigen.

Das Video zum TierhaarFleckwegMacher saugen, wischen, Flecken entfernen und trocknen in einem Arbeitsgang. Für glänzende Hartböden, porentief saubere Teppichböden, Polster und eine spürbar frischere Abluft. So einfach geht‘s!

Katzenhaare von Teppichen entfernen

Teppiche erhöhen den Wohlfühlfaktor in Ihrem Zuhause und sind auch für Katzen äußerst behaglich. Ein weiteres Plus: Ihr Stubentiger läuft keine Gefahr, darauf auszurutschen. Das macht den Teppich nicht nur zur idealen Liegewiese, sondern er ist auch perfekt zum Toben und Herumtollen. Klarer Fall, dass dabei jede Menge Katzenhaare im Spiel sind. Leider sind Katzenhaare aus Teppichfasern schwer zu entfernen. Je höher der Flor, desto eher können sich die kleinen Härchen darin verankern. Eine unangenehme Angelegenheit – vor allem, wenn wir Besuch erwarten und unser Zuhause einladend und gepflegt aussehen soll. Eine Anschaffung, die das Zusammenleben mit Katze enorm erleichtert, ist ein spezieller Tierhaarstaubsauger. Er spart Zeit und Mühe bei der Hausarbeit und schont die Nerven.

Die cleversten Features im Überblick

Rotierende Bürsten für porentiefe Sauberkeit

Vielleicht kennen Sie den Tipp, mit einer harten Bürste und kreisenden Bewegungen Katzenhaare vom Teppich zu entfernen. Ab einer gewissen Teppichgröße ein recht mühsames Unterfangen – und nicht gerade rückenfreundlich. Einfacher und vor allem gründlicher geht’s mit Turbokraft: Mit rotierenden Bürsten arbeitet ein Tierhaarstaubsauger nach einem ähnlichen Prinzip, erzielt aber im Gegensatz zur Handarbeit 100% porentiefe Sauberkeit.

Wasserfilter für frischere Luft

Katzen haben zwar fast keinen Eigengeruch, doch auch im Katzenhaushalt können unangenehme Duftnoten das Miteinander belasten, Stichwort Katzentoilette. Eine bahnbrechende Erfindung made in Germany schafft Abhilfe: Der erste beutellose Bodenstaubsauger mit Wasserfilterung, der nicht nur Katzenhaare gründlich entfernt, sondern auch die Raumluft spürbar erfrischt. Technologisches Highlight ist die AQUA-Pure-Frischebox. Schmutz, Staub und Geruchspartikel werden in Wasser gebunden und können nicht mehr in die Raumluft entweichen. Das Ergebnis: Unangenehme Gerüche werden nicht nur überdeckt, sondern nachhaltig gebannt.

Sprühsaugfunktion bei Flecken

Flecken auf dem Teppich kommen selbst im besten Katzenhaushalt vor. Pfötchenabdrücke von Katzenstreu sind beispielsweise auf einem dunklen Designerteppich wahrhaftig keine Zier. Fragen Sie nach einem Tierhaarstaubsauger mit innovativer AQUA+ Technologie. Leitungswasser, ein Spritzer des mitgelieferten speziellen Reinigungskonzentrats und die Sprühex-Düse genügen, um Flecken und Katzenhaare von Grund auf zu entfernen. Ganz ohne Staubsaugerbeutel.

Katzenhaare von Decken und Wohntextilien entfernen

Plaids, Decken und Kissen sind dekorative Hingucker und machen jedes Katzenzuhause noch gemütlicher. Geschickt drapiert, kaschieren sie Kratzspuren und veredeln Ihr Mobiliar im Handumdrehen, wenn Sie Gäste erwarten. Mensch, Katze und Sofadecke – eine traumhafte Symbiose! Wäre da nur nicht die Sache mit den Katzenhaaren... Gut, wenn man Tricks und Kniffe kennt, um sie zu entfernen:

Katzenhaare von Wolldecken entfernen

Wolle gehört wie Fleece zu den Materialien, auf denen Katzenhaare besonders gut haften. Gönnen Sie Ihren Kuscheldecken öfter eine Frischluftkur und schlagen Sie sie im Freien kräftig aus. Sofern die haarigen Hinterlassenschaften lose aufliegen, lassen sie sich noch mit einem Gummihandschuh abnehmen. Haben sie sich jedoch tief im Gewebe festgesetzt, sind sie ein Fall für den Tierhaarstaubsauger. Mit seiner speziellen Tierhaar-Polsterdüse leistet er ganze Arbeit, um Katzenhaare von Ihrer Lieblingsdecke zu entfernen.

Katzenhaare von Bettdecken entfernen

Die meisten Katzen lieben es, zumindest heimlich im Bett ihrer Menschen zu schlafen. Doch nicht jeder Mensch mag Katzenhaare im Bett. Eine Bettdecke ist in der Regel etwas zu groß, um sie mit der Fusselbürste zu bearbeiten. Der schnelle Tipp, um die Katzenhaare zu entfernen: Geben Sie Ihre Bettwäsche für einige Minuten in den Trockner. Auch Schmutzwäsche sollten Sie von den hartnäckigen Härchen befreien, bevor Sie sie in die Waschmaschine geben.

Katzenhaare von Katzendecken entfernen

Wo könnten sich mehr Katzenhaare ansammeln als im Katzenkörbchen? Wo herkömmliche Staubsauger schnell überfordert sind, legt der Tierhaarstaubsauger erst richtig los. Nutzen Sie die enorme Saugkraft des Saugers und die saugstarke Tierhaar-Polsterdüse, um Katzenhaare von der Katzendecke zu entfernen. Waschen Sie die Decke im Anschluss nach Waschanleitung.

Katzenhaare aus Auto und Kofferraum entfernen

Auch Katzen fahren hin und wieder Auto, zum Beispiel, wenn es zum Tierarzt geht oder in den Urlaub. In den seltensten Fällen sind sie jedoch so gute Beifahrer wie Hunde. Das Autofahren bedeutet für sie Stress – und sie revanchieren sich, indem sie reichlich Haare lassen. Unser Tipp: Gewöhnen Sie Ihre Katze schon als kleines Kätzchen an eine Transportbox. Zum einen reist Ihr Samtpfötchen nur in der Box wirklich sicher. Zum anderen werden Katzenhaare so daran gehindert, sich hemmungslos auszubreiten.

Katzenhalter selbst tragen noch viel mehr Katzenhaare ins Auto als ihre Katzen. Beim Einsteigen haften die Härchen an der Kleidung – und beim Aussteigen an den Sitzpolstern. Um Katzenhaare zu entfernen, müssen Autobesitzer ordentlich Gas geben. Oder jemanden finden, der es für sie tut: Die beste Wahl ist ein speziell für Tierbesitzer entwickelter NassTrocken Waschsauger. Mit enormer Saugkraft und leistungsstarken Spezialdüsen entfernt er Katzenhaare selbst aus schwer zugänglichen Ecken und Ritzen mühelos. Praktischerweise empfiehlt sich eine Tierhaar-Polsterdüse oder eine extra lange Fugendüse.

Katzenhaare sind im Zusammenleben mit einem Samtpfötchen unvermeidlich. Doch mit der richtigen Technik genießen Sie porentiefe Sauberkeit in Ihrem Zuhause – und schaffen viel Wohlfühlatmosphäre für Mensch und Tier.

Teilen Sie diesen Artikel:

Die passenden Produkte zur Frage

Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt