Katze liegt neben Hund auf Sofa

Tierhaare entfernen: So bleibt Ihr Zuhause vorzeigbar!

  • Tierwissen
  • Haare
  • Haushalt
Alle Anwendungstipps

Die besten Tipps, um Tierhaare zu entfernen

Schöner wohnen mit Hund und Katze – natürlich geht das! Noch nie gab es technologisch so ausgeklügelte Haushaltshilfen, um lästige Begleiterscheinungen wie Tierhaare zu entfernen. Für ein Zuhause, in dem sich Mensch und Tier gleichermaßen wohlfühlen.

Tierhaare von Sofa und Couch entfernen

Tierhaare haben die Angewohnheit, mindestens so anhänglich zu sein wie unsere Tiere selbst. Irgendwie sind sie immer genau dort, wo auch wir sind. Besonders auf dem Sofa lassen sich die lästigen Härchen in Unmengen nieder – und bleiben beharrlich darauf sitzen. Sie verankern sich regelrecht in den Polsterbezügen und Kissen. Die Tierhaare zu entfernen, kann viel Zeit beanspruchen.

Manche Tierbesitzer üben sich in Gelassenheit, wenn es um die haarigen Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge geht. Das ändert sich jedoch, wenn sich Besuch ankündigt. Einen Platz auf der Couch anbieten, wo sich eben noch der Hund gelümmelt hat? Keine gute Idee! Schnell noch mit der Fusselbürste drüber gehen? Bei einer großflächigen Wohnlandschaft ein mühseliges Unterfangen. Besser, Sie setzen gleich auf die richtige Technik, damit Ihr Sofa in entscheidenden Momenten wirklich picobello aussieht.

Ein technologisch ausgereifter Tierhaarstaubsauger ist eine große Hilfe, um Tierhaare von Couch & Co. zu entfernen. Vier besondere Eigenschaften, auf die Sie achten sollten:

1. Anti-Tierhaar-Funktion

Ein guter Tierhaarstaubsauger ist mit Spezial-Tierhaar-Düsen ausgestattet und schafft es mühelos, selbst festsitzende Tierhaare aus Strukturstoffen zu entfernen – eine Aufgabe, die herkömmliche Staubsauger schnell an ihre Grenzen bringt. Optimal für Sofa und Sitzgarnitur: eine Polsterdüse, die das gründliche Absaugen von losen Haaren auf Polstern und textilen Möbelbezügen erleichtert. Oder eine extra lange Fugendüse für Polsterecken und Ritzen.

2. Anti-Geruch-Funktion

Darauf haben alle Haustierhalter gewartet: ein neuer Zyklonstaubsauger, der nicht nur Tierhaare zuverlässig entfernt, sondern auch lästige Tiergerüche gründlich beseitigt. Und das ganz ohne Beutel! In einer mit Wasser gefüllten Box werden beim „Frischesaugen“ Geruchsmoleküle sowie Tierhaare und Staub gebunden. Das Ergebnis: 100% spürbar frischere Luft!

3. Anti-Flecken-Funktion

Mit schmutzigen Pfötchen direkt aufs Sofa? Auch das ist für einen Spitzen-Tierhaarstaubsauger kein Problem. Mit einem speziellen Sprühdruck-System ist dieses kleine Malheur im Nu beseitigt. Sogar tiefsitzende Verschmutzungen und Flecken auf Polstern und Teppichen können heute mit Einsatz eines AQUA+ Staubsaugers effektiv gereinigt werden.

4. Anti-Feinststaub-Funktion

Allergiker können endlich aufatmen und nehmen gern auf Ihrer Couch Platz: Moderne Wasserfilter und revolutionär neue Doppelkammer-Systeme schaffen es, allergenen Feinststaub von Grobstaub und Tierhaaren zu trennen. Angenehmes Extra: Bei Bedarf erfrischen sie die Raumluft zu 100% spürbar.

Das Video zum TierhaarFleckwegMacher saugen, wischen, Flecken entfernen und trocknen in einem Arbeitsgang. Für glänzende Hartböden, porentief saubere Teppichböden, Polster und eine spürbar frischere Abluft. So einfach geht‘s!

Tierhaare aus der Kleidung entfernen

Tierfreunde kennen das: Eine stürmische Hundebegrüßung, ein schmeichelndes Um-die-Beine-Streifen unseres Stubentigers... und schon landen unzählige feine, unglaublich anhängliche Härchen auf unserer Kleidung. Hartnäckige Katzenhaare zu entfernen, ist bekanntlich besonders schwer. Doch auch die kurzen Haare einiger Hunderassen können uns recht lange beschäftigen. Gut, wenn man als Haustierhalter ein paar Kniffe kennt, um stets gepflegt auszusehen. Vier Insider-Tipps, um Tierhaare von der Kleidung zu entfernen:

Tipp Nr. 1: Der Tierhaarstaubsauger für feste Stoffe

Auch vor robusten Textilien wie schwarzen Jeans oder dicken Winterjacken machen Tierhaare nicht Halt. Um sie zu entfernen, ist ein leistungsstarker Tierhaarstaubsauger eine der effektivsten und schnellsten Methoden. Nutzen Sie dafür die spezielle Tierhaar-Polsterdüse und schalten Sie Ihr Gerät in den Eco-Modus.

Tipp Nr. 2: Die Kleberolle für feine Stoffe

Eine der bewährtesten Methoden, um schnell und effektiv Tierhaare von der Kleidung zu entfernen, ist ein Fusselroller. Schon ein einfacher Kleberoller leistet ganze Arbeit und sollte samt Ersatzrollen in keinem Tierhaushalt fehlen. Wichtig: Erst die Kleidung anziehen – und dann mit der Kleberolle über die kritischen Partien rollen.

Tipp Nr. 3: Die Fusselbürste für Hundehaare

Der Klassiker zum Entfernen von Staub und Tierhaaren ist eine Fusselbürste. Sie leistet vor allem beim Entfernen von Hundehaare gute Dienste. Fusselbürsten gibt es in verschiedenen Ausführungen. Fast alle sind mit einem roten, samtartigen Stoff bezogen, der unliebsame Fussel und Härchen anzieht, wenn man damit über die Kleidung streicht.

Tipp Nr. 4: Der Wäschetrockner für Eilige

Zum guten Schluss noch ein SOS-Enthaarungstipp, sollten Sie es mal besonders eilig haben: Geben Sie die trockenen „behaarten“ Kleidungsstücke für vier bis fünf Minuten in den Wäschetrockner. Durch die Umluft werden die Tierhaare aus der Kleidung entfernt und sammeln sich im Flusensieb. Gut zu wissen: Diese Methode funktioniert bei empfindlichen Kleidungsstücken auch mit Kaltluft.

Tierhaare vom Teppich entfernen

Wenn ein Tier bei uns einzieht, stellt sich oft die Frage: Worauf sollten wir uns idealerweise einrichten? Holz, Laminat oder Fliesen sind als Bodenbelag natürlich äußerst praktisch, wenn es darum geht, Tierhaare zu entfernen. In puncto Gemütlichkeit ist ein Teppich oder Teppichboden jedoch unschlagbar. Auf so einer kuscheligen Liegewiese lässt es sich herrlich gemeinsam mit unseren Fellnasen entspannen.

Heute gibt es Teppiche aus speziellen Hightech-Garnen, die besonders robust sind. Eine gute Wahl, wenn Sie zum Beispiel mit mehreren Tieren zusammenleben. Auch Teppiche aus Wolle gelten als langlebig. Durch das enthaltene Wollfett sind sie relativ Schmutz abweisend und leichter zu reinigen. Je niedriger der Flor, desto leichter lassen sich Tierhaare daraus entfernen.

In einem Tierhaushalt werden textile Bodenbeläge besonders beansprucht. Doch keine Sorge! Mit diesem 3-Punkte-Programm bleibt Ihr Teppich garantiert jederzeit vorzeigbar:

Punkt 1: Mit mehr Power staubsaugen

Teppichboden bindet Schmutz. Staub und haarige Hinterlassenschaften unserer vierbeinigen Lieblinge bleiben im Flor hängen, anstatt in der Raumluft herumzufliegen. Zweifellos ein Vorteil. Der Nachteil: Tierhaare verankern sich bombenfest im Teppichflor. Ein spezialisierter Tierhaarstaubsauger ist deshalb eine unentbehrliche Alltagshilfe beim Entfernen von Tierhaaren. Empfehlenswerte Geräte verfügen über leistungsstarke Turbo-Saugdüsen und eine hohe Saugleistung. Optimal sind beutellose Geräte für eine konstant hohe Saugkraft.

Punkt 2: Mit Wasser gegen Flecken

Schmutzige Pfotenabdrücke auf dem Teppich springen einem ins Auge – und bleiben auch von Ihren Gästen nicht unbemerkt. Die Lösung: Die besten Tierhaarstaubsauger sind echte Multitalente, die nicht nur Tierhaare zuverlässig entfernen, sondern auch mit Flecken kurzen Prozess machen. Mit einer cleveren Sprühsaugfunktion können sie saugen, feucht wischen und Schmutzflecken rasch und gründlich beseitigen. Alles in einem Arbeitsgang.

Punkt 3: Mit AQUA-Technologie gegen Geruch

Tierhaare im Teppich können unangenehme Gerüche verursachen. Fragen Sie im Fachhandel nach einem Tierhaarsstaubsauger mit AQUA-Technologie. Beim Staubsaugen sammeln sich sowohl entfernte Tierhaare als auch Schmutz und Staubpartikel in einen Wasserfilter. Staub und Schmutz werden dort sicher gebunden und können nicht mehr zurück in die Raumluft gelangen. Das freut geruchsempfindliche Menschen und nicht zuletzt die Allergiker.

Die richtige Ausrüstung verhilft Ihnen im Handumdrehen zu einem gepflegten Haushalt. Und bereitet im wahrsten Sinne des Wortes den Boden für ein friedliches Miteinander von Mensch und Tier. Auch wenn der Besuch überraschend kommt.

Tierhaare von Decken und Heimtextilien entfernen

Ein stylisher Bettüberwurf, die kuschelige Sofadecke, die Fleecedecke auf der Gartenbank – sie alle ziehen Tierhaare geradezu magnetisch an. Und weil sich die lästigen Härchen so richtig schön darin verhaken, bekommt man sie so schnell auch nicht wieder heraus. Was tun, damit schöner Wohnen auch mit Hund und Katze gelingt? Drei Tipps zum Entfernen von Tierhaaren, die Sie kennen sollten:

1. Wolle enthaaren mit Powerdüsen

Auf Wolldecken bildet sich oft ein regelrechter Filz aus Tierhaaren. Sie zu entfernen, ist ein echter Zeiträuber. Sie können versuchen, mit einem angefeuchteten Gummihandschuh die feinen Härchen abzustreichen. Bequemer und effizienter geht es jedoch mit einem kraftvollen Tierhaarstaubsauger. Saugen Sie mit der speziellen Polsterdüse in kleinen Streichbewegungen über die straff gespannte Decke, bis alle Tierhaare entfernt sind.

2. Wunderwaffe Wäschetrockner

Ihr Wäschetrockner ist auch bei echten Härtefällen wie Fleecedecken geeignet, um Tierhaare zu entfernen. Einfach die Decke gründlich ausschütteln, in den Trockner geben und anschließend die Tierhaare aus dem Flusensieb entfernen. Extra-Tipp: Geben Sie auch behaarte Schmutzwäsche zunächst in den Trockner und erst danach in die Waschmaschine.

3. Schöner kuscheln mit Anti-Haar-Effekt

Die offene Florstruktur macht’s möglich: Heute gibt es spezielle Decken, die so gewebt sind, dass Hunde- und Katzenhaare sich nicht darin festsetzen können. Ausschütteln oder ausklopfen an der frischen Luft reicht, um Tierhaare ruckzuck zu entfernen. Übrigens: Die magischen Decken sind so anschmiegsam und ansehnlich, dass Sie sie ruhig auf dem Sofa liegen lassen können, wenn Besuch kommt.

Tierhaare aus Auto und Kofferraum entfernen

Autofahren gehört zum modernen Hundeleben selbstverständlich dazu. Doch auch Stubentiger lassen sich hin und wieder von ihren Menschen chauffieren. Zum Beispiel, wenn es in die Ferien oder zum Tierarzt geht. Dass dabei auch jede Menge Tierhaare in Fahrt kommen, versteht sich von selbst.

Die feinen Härchen klammern sich geradezu an die Teppichflächen im Innenraum des Fahrzeugs – eine echte Herausforderung für jeden tierlieben Autobesitzer. Einige greifen zu Gummihandschuh, Schrubber oder Topfschwamm, um Tierhaare zu entfernen. Doch es geht bequemer, hygienischer und gründlicher: Wer häufig mit einem oder mehreren Tieren Auto fährt, profitiert von einem leistungsstarken NassTrockenWaschsauger, der es locker mit jedem Schmutz aufnimmt. Er entfernt Tierhaare, Schmutz, Fett und Gerüche zuverlässig – drinnen wie draußen. Damit fahren Sie gut. Und Ihre Mitfahrer tun es auch.

Setzen Sie auf die richtige Technik, wenn Sie Tierhaare hygienisch und gründlich entfernen wollen. Und freuen Sie sich auf ein Zuhause, in dem sich wirklich alle wohlfühlen: Ihre Familie, Ihr vierbeiniger Mitbewohner – und natürlich auch Ihr Besuch.

Teilen Sie diesen Artikel:

Die passenden Produkte zur Frage

Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt
Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon