Trauriger Hund im Körbchen

Den Hund alleine lassen: So klappt’s mit Ihrem Solotrip

So gern wir auch mit unseren felligen Freunden zusammen sind – manchmal geht es nicht anders, und wir müssen unseren Hund alleine zu Hause lassen. Lesen Sie, wie das möglichst entspannt gelingt.

Warum ein Hund nicht gern alleine bleibt

Von wegen einsamer Wolf: Als Rudeltiere sind unsere Fellnasen hochsoziale Wesen. Den Hund alleine zu lassen, muss man sorgfältig trainieren. Sonst kann es für uns, unsere Nachbarn und ganz besonders für unseren vierbeinigen Freund anstrengend werden. Oft bellt und heult ein Hund, wenn er alleine ist. Manche Tiere zerkratzen die Türen, andere machen sich aus Langeweile an Schuhen oder Mobiliar zu schaffen. Und es kommt vor, dass ein Hund stressbedingt sein Geschäft im Haus erledigt. Gut, wenn dann ein praktischer Saugwischer mit AQUA+ Technologie zur Hand ist. Er schafft es mühelos, nicht nur Schmutz und Hundehaare, sondern auch Flecken gründlich zu entfernen und erfrischt dabei sogar die Raumluft.

Nicht immer ist Trennungsangst der Grund, wenn ein Hund nicht alleine sein kann. Möglicherweise leidet Ihr Vierbeiner unter Kontrollverlust. Es beunruhigt ihn, wenn Sie allein unterwegs sind und er nicht jeden Ihrer Schritte überwachen darf. In solch einem Fall kann es sinnvoll sein, gemeinsam mit einem Hundeprofi zu trainieren, den Hund alleine zu lassen.

Den Hund alleine lassen: Das Vorsorgeprogramm

Kaum ein Hund bleibt gern allein zurück, wenn Herrchen und Frauchen ohne ihn ausgehen. Mit der richtigen Vorbereitung wird sich Ihr felliger Freund jedoch auch dann wohlfühlen, wenn Sie einmal nicht da sind.

Vier Maßnahmen, die Alleinsein für Hunde leichter machen:

1: Auslastung

Sorgen Sie für körperliche und geistige Auslastung, bevor Sie Ihren Hund alleine lassen. Machen Sie einen Spaziergang, lassen Sie ihn apportieren oder probieren Sie ein tolles DIY- Spielzeug aus. Wenn Ihr Vierbeiner müde ist, wird er entspannter auf Sie warten.

2: Geborgenheit

Wählen Sie einen gemütlichen Platz, an dem Sie Ihren Hund beruhigt alleine lassen können. Manche Hunde fühlen sich sicherer, wenn sie sich in eine Transportbox zurückziehen dürfen.

3: Entertainment

Vielleicht langweilt sich Ihr Hund, wenn Sie ihn alleine lassen. Ein Klassiker, um für Beschäftigung zu sorgen, ist ein Kong: Das robuste Spielzeug aus Naturkautschuk wird mit Leckereien befüllt, die der Hund während Ihrer Abwesenheit herausfischen kann.

4: Entspannung

Lassen Sie das Radio laufen, wenn Ihr Hund nicht gut alleine bleiben kann. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Hunde mit Musik weniger gestresst sind.

Den Hund alleine lassen: Die 4 besten Trainingstipps

Glücklicherweise lernen es die meisten Fellnasen, hin und wieder ohne ihre Bezugsperson zurechtzukommen. Optimal ist es, das Alleinlassen schon mit dem jungen Hund zu üben. Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen:

Tip Nr. 1: Unauffällig bleiben

Verhalten Sie sich möglichst unauffällig, wenn Sie Ihren Hund alleine lassen. Verabschieden Sie sich nicht großartig und begrüßen Sie ihn bei der Rückkehr nicht allzu überschwänglich.

Tipp Nr. 2: In kleinsten Schritten üben

Beginnen Sie im Haus, indem Sie zunächst nur für wenige Sekunden aus dem Zimmer gehen und ihren Hund alleine lassen. Steigern Sie Ihre Abwesenheitszeit erst, wenn Ihr Schützling entspannt bleibt. Wichtig: Niemals sofort zurückgehen, wenn der Hund jammert. Nach einer Weile können Sie Ihr Training vor die Haustür verlagern.

Tipp Nr. 3: Geschickt variieren

Steigern Sie Ihre Abwesenheit nicht kontinuierlich, sondern bauen Sie auch immer wieder kürzere Trennungszeiten ins Training ein. Viele Fellnasen durchschauen das Muster und werden unruhig, wenn der Lieblingsmensch jedes Mal länger und länger fortbleibt.

Tipp Nr. 4: Das richtige Maß finden

Wie lange Sie Ihren Hund alleine lassen können, hängt vor allem von seinem Alter ab. Welpen sollten nur sehr kurz allein bleiben. Einem quirligen Junghund dürfte ohne Gesellschaft spätestens nach zwei Stunden langweilig werden. Als Richtlinie für einen erwachsenen Hund gelten etwa vier Stunden.

Sie werden sehen, die Zeit fürs Training ist gut investiert. Es entspannt nicht nur das Tier, sondern auch den Menschen, wenn man seinen Hund unbesorgt ein paar Stunden alleine lassen kann.

De passenden Produkte

Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt
Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon