Katze liegt auf Sofa

Die Katze lässt das Haaren nicht

Katzenfreunde kennen das: Katzen verlieren ihre Haare nicht nur abhängig von der Rasse, sondern auch unterschiedlich stark je nach Jahreszeit und Länge des Fells. Im Frühjahr, wenn der dichte Winterpelz zu warm wird und sich die Stubentiger ein leichteres Sommerfell zulegen, hat der Fellwechsel Hochsaison. Dann kann eine erstaunliche Menge an abgeworfenen Haaren zusammenkommen. Gut zu wissen, dass man auch mit Hausmitteln Katzenhaare entfernen kann.

Hausmittel, um Katzenhaare aus der Wäsche zu entfernen

Viele Schmusekatzen lieben es, auf frisch gewaschener Wäsche zu schlafen. Andere klettern gern zur Schmutzwäsche in die Waschmaschine oder halten ihr Nickerchen direkt im Schrank. Wenn auch Ihre Katze solche Vorlieben hat, sollten Sie diese Hausmittel kennen, um Katzenhaare aus der Wäsche zu entfernen:

1. Kleberoller

Kaum ein anderes Hausmittel hilft schneller, Katzenhaare zu entfernen, als ein Kleberoller. Selbst von feinsten Stoffen lassen sich die lästigen Härchen damit mühelos abrollen. Allerdings kann gerade in Fellwechselzeiten der Aufwand recht hoch sein. Tipp: Nutzen Sie für robuste Textilien wie Wintermäntel einen Tierhaarstaubsauger. Dank hoher Saugkraft und Spezial-Tierhaar-Polsterdüse kann er Katzenhaare optimal aufnehmen.

2. Wäschetrockner

Ein effizientes Hausmittel, um Katzenhaare von Textilien zu entfernen, ist der Wäschetrockner. Sie können einzelne Pullis, Blusen oder T-Shirts bei Bedarf kurz enthaaren oder Ihre gesamte Schmutzwäsche vor dem Waschen von Katzenhaaren befreien. Geben Sie die Kleidungsstücke trocken in die Trommel und nutzen Sie die Kaltstufe. Das schont empfindliche Gewebe und spart Energie.

3. Weichspüler

Wenn Sie Ihre Kleidung beim Waschen mit Weichspüler behandeln, bleiben weniger Katzenhaare daran haften und sind später leichter zu entfernen. Tipp: Bei extrem vielen Katzenhaaren in der Wäsche die Maschine nur zu 2/3 beladen und ausnahmsweise ein Programm mit hohem Wasserverbrauch wählen.

Hausmittel für Couch & Co, um Katzenhaare zu entfernen

Ob Teppich, Sofa oder Polsterkissen: An den haarigen Hinterlassenschaften ist unschwer zu erkennen, wo der Stubentiger am liebsten faulenzt. Textile Oberflächen ziehen Katzenhaare magnetisch an und sind oft nur schwer zu reinigen. Das ist besonders dann ärgerlich, wenn Besuch kommt. Eine große Hilfe ist ein spezieller Tierhaarstaubsauger, der mühelos für porentiefe Sauberkeit sorgt. Sie können aber auch eines dieser Hausmittel ausprobieren, um Katzenhaare zu entfernen.

Hausmittel für Teppiche

Teppichbürste

Eine Holzbürste mit Naturborsten ist ein praktisches Hausmittel, um Katzenhaare von Teppichen zu entfernen. Reiben Sie mit rotierenden Bewegungen über die kritischen Partien und ziehen Sie so die Härchen aus dem Gewebe. Nach diesem Prinzip funktioniert auch ein Tierhaarstaubsauger. Im Gegensatz zum Hausmittel erzielt er jedoch Gründlichkeit zu 100%.

Topfschwamm

Bei Ihren Putzutensilien findet sich so manches Hausmittel, um Katzenhaare zu entfernen, zum Beispiel ein gewöhnlicher Topfschwamm. Feuchten Sie den Schwamm an und reiben Sie mit der weichen Seite in kreisenden Bewegungen über Teppich oder Polster.

Hausmittel für Polstermöbel

Gummihandschuhe

Viele Katzenfreunde schwören auf Gummihandschuhe als Hausmittel, um Katzenhaare zu entfernen. Wenn Sie damit über „behaarte“ Flächen streichen, bleiben die Haare am Handschuh haften. Einen ähnlichen Effekt erzielen Sie mit einem Fensterabzieher aus Gummi.

Nylonstrumpf

Ein ausgedienter Nylonstrumpf ist ebenfalls eine praktische Haushalthilfe im Kampf gegen lästige Katzenhaare. Ein physikalisches Gesetz macht es möglich: Durch Reibung lädt sich der feine Stoff auf und bindet Haare und Fellflusen.

Essig

Verblüffend einfach funktioniert der Essig-Trick: Einen Spritzer Essig in lauwarmes Wasser geben, die Hände befeuchten und die Haare von den Polstern wischen. Extra-Tipp: Essig bindet unangenehme Gerüche, falls Ihrem Stubentiger einmal ein Malheur passiert.

Kein Zweifel: Hausmittel können uns dabei unterstützen, Katzenhaare zu entfernen. Die beste Alltagshilfe im Kampf gegen die lästigen Härchen ist jedoch ein professioneller Tierhaarstaubsauger mit hoher Saugkraft und clever konzipiertem Zubehör. Denn nur so sorgen Sie für porentiefe Gründlichkeit in Ihren vier Wänden.

Teilen Sie diesen Artikel:

Die passenden Produkte zur Frage

Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt