Katze liegt auf Rücken

Alles rund um den Fellwechsel Ihrer Katze

Katzenhaare sind der ständige Begleiter eines jeden Katzenfreundes und besonders während des Fellwechsels eine Herausforderung. Doch warum haaren Katzen überhaupt und wie lange dauert der Fellwechsel? Erfahren Sie in diesem Beitrag alle wichtigen Informationen rund um den Fellwechsel Ihres Stubentigers und die besten Tipps, wie sie ihn dabei unterstützen können.

Warum haaren Katzen?

Haare zu verlieren ist, ebenso wie für uns Menschen, für Katzen ganz normal. Allerdings verlieren Katzen täglich etwa zehn Mal so viele Haare wie ein Mensch. Ist ein Haar ausgewachsen, löst es sich und macht Platz für ein neues. Die Erneuerung des Katzenfells ist also ein ganz natürlicher Wachstumsprozess.

In bestimmten Zeiten im Jahresverlauf haaren Katzen jedoch besonders stark: Die Rede ist vom Fellwechsel. Veränderte Temperatur- und Lichtverhältnisse lösen den Prozess des Übergangs vom Sommer- zum Winterfell aus und bestimmen beispielweise auch die Dichte des Katzenfells. Hier spielt die Produktion des Schlafhormons Melatonin eine entscheidende Rolle. Bei weniger Lichtzufuhr wird verstärkt Melatonin gebildet, wodurch der Fellwechsel einer Katze angeregt wird. Nach dem gleichen Prinzip wird der Fellwechsel wieder ausgelöst, wenn der Melatoninspiegel durch mehr Licht wieder sinkt.

Wann und wie lange findet der Fellwechsel statt?

Bei den meisten Tieren findet der Fellwechsel zweimal jährlich statt: Im Frühling legen sie ihr dickes Winterfell ab und bekommen ein Sommerfell. Im Herbst, wenn es draußen kälter wird und die Tage kürzer werden, fällt das dünne Sommerfell allmählich wieder aus und ein dickes Winterfell wächst nach.

Wann und wie lange Katzen haaren, lässt sich pauschal jedoch nicht genauer beantworten. Denn dabei kommt es auf die Katze und ihre Lebensgewohnheiten an. So stellen sich zum Beispiel Freigängerkatzen, die den Temperaturen direkt ausgesetzt sind, schneller um als reine Wohnungskatzen.

Bei Freigängern dauert ein Fellwechsel ungefähr 6 bis 8 Wochen, bei Wohnungskatzen dagegen kann sich der Fellwechsel sogar über Monate ziehen. Der Grund ist simpel: Anders als die Freigänger, erleben Hauskatzen durch Heizung und Beleuchtung den Wechsel der Jahreszeiten längst nicht so intensiv. Das macht sich natürlich auch bei der Dauer und dem Zeitpunkt des Fellwechsels bemerkbar, denn die Katzen wechseln ihr Fell dadurch unabhängig von den Jahreszeiten.

Wie kann man den Fellwechsel seiner Katze unterstützen?

Das verstärkte Haaren von Katzen im Verlauf des Fellwechsels ist nicht nur für ihre Halter eine Herausforderung. Für die Samtpfote ist der Wechsel ihres Fells ein ermüdender Prozess, bei dem ihr Körper viel Energie verbraucht. Erschwerend kommt hinzu, dass Katzen in der Zeit des Fellwechsels ihr Fell intensiv durch Lecken pflegen und dabei viele Haare verschlucken. Das verschluckte Fell bildet im Magen Haarballen, die bei einer großen Menge an Fell zu ernsten Problemen führen können.

Erfahren Sie im Folgenden, wie sie diese Gefahr vorbeugen können und Ihre Katze sonst bei dem Fellwechselprozess unterstützen können.

Auf die richtige Fellpflege kommt es an

Katzen freuen sich während des Fellwechsels über eine Extra-Fellpflege. Vor allem Langhaarkatzen sollten Sie jetzt täglich ausgiebig bürsten oder kämmen und die Unterwolle auszupfen. Das Bürsten oder Kämmen entfernt bereits loses Katzenfell und hat gleich mehrere Vorteile. Ihre Katze verschluckt so weniger Haare, wodurch die Gefahr der Haarballenbildung vermindert wird. Gleichzeitig ist jedes Haar in der Katzenbürste ein Haar weniger in Ihrer Wohnung.

Am besten gewöhnen Sie Ihren flauschigen Liebling von klein auf an die Fellpflege mit Bürste und Kamm. Dann wird er den Massageeffekt sehr zu schätzen wissen. Übrigens: Fellpflege ist auch Beziehungsarbeit. Mit dem Pflege-Ritual unterstützen Sie nicht nur die Gesundheit von Haut und Haar, sondern fördern auch die Bindung zu Ihrem Tier.

Doch manchmal kann auch eine regelmäßige Fellpflege nicht verhindern, dass sich das Katzenfell verfilzt. Hier können Sie zu verschiedenen Hilfsmitteln greifen, wie einem feuchten Tuch oder einen Spezialkamm. Treten jedoch starker Juckreiz oder Hautentzündungen auf, sollten Sie den Tierarzt zu Rate ziehen.

Was Sie bei der Ernährung während des Fellwechsels beachten sollten

Neben dem Bürsten und Kämmen der Samtpfote können Katzenhalter den Fellwechsel Ihrer Katze auch durch die Ernährung unterstützen, denn das Futter nimmt Einfluss auf den Stoffwechsel der Katze.

Während des Fellwechsels sollten Sie vor allem auf eine proteinreiche Nahrung achten. Proteine fördern die Bildung von Kreatin, und Kreatin wiederum sorgt dafür, dass das Haar gesund und kräftig ist. Auch ungesättigte Fettsäuren sind wichtig für gesundes Haarwachstum. Geben Sie daher wertvolle Öle wie Lachsöl oder Leinöl in die täglichen Mahlzeiten. Weitere empfehlenswerte Futterzugaben sind Bierhefe mit vielen B-Vitaminen, Biotin oder ab und zu ein Eigelb. All das fördert den gesunden Stoffwechsel von Haut und Haar Ihrer Katze.

Um der Haarballen-Problematik vorzubeugen, können Sie Ihrer Katze außerdem ab und zu Katzengras geben. Das Katzengras hilft der Katze bei dem Würgeprozess bzw. der Ausscheidung von verschlucktem Katzenfell und verhindert somit die Bildung von gefährlichen Haarballen.

Wie hält man den Haushalt während des Fellwechsels sauber?

Auf Katzenhalter kommt während des Fellwechsels viel Arbeit im Haushalt zu. Die Stubentiger haben 25.000 Haare pro Quadratzentimeter Haut - und damit einen wesentlich dichteren Pelz als Hunde. Die bringen es lediglich auf 1.000 bis 9.000 Haare. Eine Durchschnittskatze verliert während der Hochsaison im Frühjahr beinahe 500 Milligramm Haare am Tag. Mit guten Tipps und cleverer Technik erleichtern Sie nicht nur Ihrer Katze die Zeit des Fellwechsels, sondern auch sich selbst.

Bereiten Sie die Lieblingsplätze Ihrer Katze vor

Jede Katze hat ihre Lieblingsplätze in der Wohnung. Um herumfliegende Haare unter Kontrolle zu bekommen, können Sie an den Lieblingsplätzen Ihrer Katze Decken verteilen. So bleibt der Großteil der Katzenhaare an der Decke haften und fliegt nicht durch die Gegend. Kündigt sich Besuch an, können die Katzen-Decken einfach weggeräumt werden.

Setzen Sie auf spezielle Tierhaarstaubsauger

Der effektivste Weg, um Katzenhaare gründlich zu entfernen und für ein vorzeigbares Zuhause zu sorgen bleibt jedoch der Tierhaarstaubsauger. Er ist speziell für die Bedürfnisse in einem Tierhaushalt entwickelt und überzeugt mit technischen Raffinessen:

• Anti-Tierhaar-Funktion Eine hohe Saugleistung und Spezial-Tierhaar-Düsen sind die herausragenden Merkmale eines guten Tierhaarstaubsaugers. Damit gelingt es mühelos, selbst festsitzende Hunde- und Katzenhaare aus Teppichen und Polstern zu entfernen.

• Anti-Geruch-Funktion Ganz neu auf dem Markt ist ein beutelloser Zyklonstaubsauger, der nicht nur Tierhaare zuverlässig entfernt, sondern auch lästige Gerüche gründlich beseitigt.

• Anti-Flecken-Funktion Dank AQUA+ Technologie und eines speziellen Sprühdruck-Systems sind Flecken und selbst tiefsitzende Verschmutzungen schnell und effektiv zu reinigen.

• Anti-Feinststaub-Funktion Moderne Wasserfilter und Doppelkammer-Systeme schaffen es, allergenen Feinststaub von Grobstaub und Tierhaaren zu trennen - eine spürbare Erleichterung nicht nur für Allergiker. Mit ein paar Tricks und der richtigen Technik sorgen Sie für ein gepflegtes und einladendes Zuhause. Nicht nur in Zeiten des Fellwechsels, sondern an 365 Tagen im Jahr.

Mit dem Zyklon Staubsauger für Tierhaare CYCLOON HYBRID Pet & Friends bringt THOMAS eine Weltneuheit auf den Markt: den ersten Staubsauger, der wahlweise als beutelloser Zyklon Staubsauger oder als Sauger mit Wasserfilter genutzt werden kann.

Teilen Sie diesen Artikel:

Fragen und Antworten

Die passenden Produkte zur Frage

Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Cycloon Hybrid Family & Pets

Family & Pets

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • 1700 Watt Icon