Katze schaut zum Betrachter auf

Katzen miauen: Wenn Mieze das Sagen hat

Katzen miauen fordernd, maunzen zärtlich, jammern dramatisch oder kreischen markerschütternd. Erfahren Sie, welche Bedürfnisse dahinterstecken können – und in welchen Fällen Sie besonders hellhörig werden sollten, wenn Ihre Katze viel miaut.

Wie viel Miauen ist bei Katzen normal?

Nicht alle Katzen miauen gleich viel. Manche Schnurrtiere begnügen sich mit einem kurzen „Miau“, um ihren Lieblingsmenschen zu begrüßen, andere sind dagegen echte Plappermäulchen. Es ist in erster Linie eine Frage der Persönlichkeit, wie kommunikativ eine Katze ist. Aber auch die Rasse spielt eine Rolle. So haben beispielsweise Siamkatzen oder Burmesen ein ausgeprägtes Mitteilungsbedürfnis. Darüber hinaus gelten diese orientalischen Rassen als sehr menschenbezogen und verspielt. Wenn eine Katze ständig miaut, ist manchmal der Mensch nicht ganz unbeteiligt. Denn man kann Katzen das Miauen unbewusst antrainieren. Die meisten von uns reagieren prompt, wenn unser Samtpfötchen maunzend um etwas bittet. Dann folgen Leckerbissen, Streicheleinheiten oder ein lustiges Spiel – das Miauen hat sich also richtig gelohnt! Eine Katze wird daraus lernen – und es sicher wieder probieren.

Miauen als Kommunikation mit dem Menschen

Erwachsene Katzen nutzen akustische Signale hauptsächlich, um sich ihren Menschen mitzuteilen. Dies sind die häufigsten Gründe, wenn eine Katze sehr gesprächig ist:

• Katzen miauen vor Hunger

Viele Katzen werden redselig, wenn der Magen knurrt. Gegen einen kleinen Küchenplausch ist sicher nichts einzuwenden. Wenn die Katze allerdings mitten in der Nacht ihr Futter einfordert, kann es anstrengend werden. Tiertrainer empfehlen, tagsüber feste Fütterungszeiten einzuhalten und jedes bettelnde Miauen zu ignorieren.

• Katzen miauen aus Langeweile

Bei einer Wohnungskatze, die keinen Freigang hat und viel allein ist, kann auffälliges Miauen ein Zeichen für Langeweile sein. Oft hilft schon, dem Stubentiger mehr Möglichkeiten zum Klettern und Kratzen zu bieten. Auch ein katzensicherer Balkon sorgt für Abwechslung, ebenso wie Clickertraining – oder die Gesellschaft einer Zweitkatze.

• Katzen miauen im Stress

Für viele Schnurrtiere sind Veränderungen purer Stress, zum Beispiel, wenn wir mit unserer Katze einen Umzug machen müssen oder wenn ein weiteres Haustier einzieht. Oft kauert die Katze dann ängstlich in einer Ecke und miaut klagend - aus Katzensicht ein Notfall. Sprechen Sie freundlich mit Ihrem Schützling, versuchen Sie, ihn mit Leckerbissen oder Spielen zu beruhigen und sorgen Sie für Rückzugsorte.

• Katzen miauen, wenn sie krank sind

Wenn eine Katze scheinbar ohne Grund viel miaut, zum Beispiel beim Streicheln, sollte man besonders aufmerksam werden. Möglicherweise sind die Berührungen schmerzhaft, und es kann sogar vorkommen, dass die Katze beißt. Auch kranke Nieren, Blasensteine, Schilddrüsenprobleme oder Demenz sorgen häufig für Katzenjammer und müssen vom Tierarzt behandelt werden.

Miauen als Kommunikation unter Katzen

In der Regel miauen Katzen nicht, um mit Artgenossen zu kommunizieren. Hierfür nutzen sie vorwiegend Körpersprache und Duftmarken. Doch es gibt Ausnahmen:

• Das Miauen von Baby-Katzen

Katzen miauen von Anfang an. So vermitteln sie ihrer Mutter, dass sie Nahrung, Wärme oder Aufmerksamkeit brauchen. Mit der Zeit verliert das Miauen jedoch an Bedeutung, denn die Kätzchen werden immer geübter darin, sich über andere Signale zu verständigen.

• Das Miauen von liebestollen Katzen

Schnurrtiere haben ein reges Liebesleben und lassen sich einiges einfallen, um ihre amourösen Absichten kundzutun. Eine rollige Katze ist sehr anhänglich, wälzt sich am Boden und miaut ausdauernd und herzzerreißend. Auch ein verliebter Kater ist nicht zu überhören, wenn er eine paarungsbereite Kätzin in der Nase hat. Denken Sie rechtzeitig über die Kastration Ihrer Samtpfote nach, um sich und Ihren Nachbarn den Katzenjammer zu ersparen.

Wenn Katzen miauen, sollte man ihnen nicht nur zuhören, sondern auch zusehen. Achten Sie auf die Lautstärke, die unterschiedlichen Töne und das Verhalten Ihrer Fellnase. Dann wird Ihre Katze für Sie bald nicht mehr in Rätseln sprechen.

Die passenden Produkte

Animal Pure Staubsauger

Animal Pure

Der beutellose Frischesauger
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Tiere Icon
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt