Hund und Fellreste

Fellwechsel beim Hund: Kennen Sie schon diese Tipps?

Zweimal im Jahr ist Fellwechsel-Saison. Eine anstrengende Zeit für viele Hundehalter und ihre vierbeinigen Freunde. Doch keine Sorge: Mit diesen Tipps sind Sie auf den nächsten Fellwechsel bei Ihrem Hund bestens vorbereitet.

Fellwechsel-Saison: Darum wechseln Hunde ihr Fell

Der Fellwechsel beim Hund ist hormongesteuert und findet in der Regel zweimal im Jahr statt – im Frühling und im Herbst. Wann unsere Hunde ihr Fell wechseln, lässt sich nicht exakt planen. Sobald sich Temperaturen und Lichtverhältnisse spürbar verändern, lösen sich die ersten Fellflusen. Bis dann aus einem kuscheligen Winterpelz ein leichtes Sommerfell geworden ist, kann es bis zu acht Wochen dauern.
Es gibt hier auch Unterschiede zwischen den Vierbeinern. Beispielsweise ist der Fellwechsel bei Hunden mit starker Unterwolle besonders auffällig. Hündinnen verlieren viel Fell vor der Läufigkeit. Ein älterer Hund haart mehr als ein junger. Pudel oder Terrier dagegen haaren gar nicht. Die Fellpflege erspart das jedoch nicht: Das drahtige Haar wächst kontinuierlich, und man muss den Hund regelmäßig trimmen.

Fellwechsel-Tipps, um Ihren Hund zu unterstützen

Für den Organismus eines Hundes ist jeder Fellwechsel ein Kraftakt. Zum Glück gibt es nützliche Tipps, um Ihrem Schützling die haarigen Zeiten zu erleichtern:

Tipp Nr. 1: Regelmäßig bürsten

Sorgfältige Fellpflege ist die wichtigste Maßnahme, um den Fellwechsel beim Hund zu unterstützen und zu beschleunigen. Dabei entfernen Sie lose Hundehaare, regen die Durchblutung an und stärken die Abwehr. Von regelmäßigen Bürstenstrichen profitiert auch ein Hund, der Schuppen hat. Schöner Nebeneffekt: Das liebevolle Pflegeritual fördert die Bindung zu Ihrem Tier.

Tipp Nr. 2: Absaugen statt ausbürsten

Haare direkt vom Hund absaugen – für manchen Hundefreund eine verlockende Vorstellung. Einige Fellnasen lassen es sich nach entsprechendem Training sogar gefallen. Praktisch dabei: spezielle Hundebürsten, die als Steckaufsatz für viele gängige Staubsaugermodelle angeboten werden.

Tipp Nr. 3: Superfood für Superfell

Viele Hunde haben während des Fellwechsels einen gesteigerten Appetit. Entscheidend ist, dass sie dann das Richtige bekommen. Setzen Sie auf hochwertige, proteinreiche Nahrung, um die Produktion des Haarbausteins Kreatin zu fördern. Wertvolles Fisch- oder Leinöl, vitaminreiche Bierhefe und ab und zu ein Eigelb ergänzen die Fellpflege von innen.

Tipp Nr. 4: Hautprobleme erkennen

Ein extremer Fellwechsel ist beim Hund nicht ungewöhnlich. Solange keine kahlen Stellen entstehen, ist das normalerweise kein Grund zur Sorge. Wenn sich jedoch das Allgemeinbefinden Ihres Hundes verändert, ist der Besuch beim Tierarzt angebracht. Der Fellwechsel selbst verursacht beim Hund keinen Juckreiz. Allerdings treten zeitgleich oft Hauterkrankungen durch Parasiten auf, die behandelt werden müssen.

Fellwechsel-Tipps für den gepflegten Hundehaushalt

Kaum zu glauben, wie viele Haare ein Hund hat! So denken wohl die meisten Hundebesitzer, wenn überall in der Wohnung Hundehaare herumfliegen. Mit unseren Tipps ist in Ihrem zu Hause aber alles schnell wieder picobello:

Tipp Nr. 1: Powerdüsen für gründliche Sauberkeit

Die beste Unterstützung im Kampf gegen Hundehaare bietet ein professioneller Tierhaarstaubsauger. Wo herkömmliche Geräte schnell an ihre Grenzen kommen, überzeugt er mit enorm hoher Saugleistung und cleveren Extras wie Tierhaar-Polsterdüse, rotierenden Bürsten oder Sprühsaugfunktion zum Flecken entfernen.

Tipp Nr. 2: Weltneuheit für frische Luft

Durch Hundehaare im Teppich können unangenehme Gerüche entstehen. Abhilfe schafft ein innovativer Zyklonstaubsauger, der nicht nur Tierhaare zuverlässig entfernt, sondern auch automatisch die Raumluft erfrischt. Ganz ohne Staubsaugerbeutel! Da können auch Besucher mit feiner Nase entspannt durchatmen.

Tipp Nr. 3: Tolle Rolle für Gäste

Einfache Fusselroller sollten zur Grundausstattung in jedem Hundehaushalt gehören – nicht nur wenn der Hund gerade im Fellwechsel ist. Nichts ist effektiver, um Tierhaare von Kleidungstücken zu entfernen. Halten Sie immer eine der praktischen Rollen für Besucher bereit, wenn Ihr Hund gern auf Kuschelkurs geht. Das ist eine nette Geste, die besonders Nicht-Hundebesitzer schätzen werden.

Mit all diesen Tipps und der richtigen technologischen Unterstützung können Sie dem nächsten Fellwechsel Ihres Hundes entspannt entgegensehen.

Teilen Sie diesen Artikel:

Die passenden Produkte zur Frage

Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt
Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon