Hund wird gestreichelt

Fellpflege beim Hund: Haargenau die richtigen Tipps

Regelmäßige Fellpflege ist beim Hund nicht nur in optischer Hinsicht notwendig. Hier erfahren Sie, wie Ihr vierbeiniger Freund vom Umgang mit Kamm und Bürste am meisten profitiert.

Fellpflege beim Hund kann recht zeitintensiv sein. Drei gute Gründe, warum sich der Aufwand lohnt:

1. Fellpflege ist Gesundheitsvorsorge

Gepflegtes Fell lässt die Haut atmen. So haben Ekzeme, Juckreiz und Schuppenbildung keine Chance. Wer genau hinschaut, entdeckt frühzeitig kleine Wunden oder unerwünschte Gäste wie Zecken und Flöhe im Fell.

2. Fellpflege unterstützt den Fellwechsel

Tägliches Bürsten hilft dem Hund im Fellwechsel Herrchen und Frauchen erleichtert ein professioneller Tierhaarstaubsauger die haarigen Zeiten. Mit überzeugender Saugleistung und Spezial-Tierhaar-Polsterdüsen schafft er es, selbst festsitzende Hundehaare von Polstern und Teppichen zu entfernen. Da kann sich auch spontan Besuch anmelden.

3. Fellpflege ist Wellness pur

Kräftige Bürstenstriche haben einen Massageeffekt, den die meisten Hunde genießen. Dabei wird die Durchblutung angekurbelt, die Abwehr gestärkt und das Fell auf Hochglanz gebracht.

Mit dem 5-Punkte-Plan zu schönerem Fell

Wer diese fünf Punkte kennt, kann sich über einen bestens gepflegten vierbeinigen Begleiter freuen:

1. Gesund füttern

Gesund glänzendes Fell beginnt mit einer gesunden Ernährung. Besonders wichtig ist qualitativ hochwertiges Eiweiß. Wertvolles Fisch- oder Leinöl im Futter ist ein echter Glanzbooster. Auch Bierhefe und ab und zu ein Eigelb unterstützen die Fellpflege Ihres Hundes.

2. Schonend reinigen

Nur sauberes Fell ist gepflegtes Fell. Das heißt jedoch nicht unbedingt „Ab in die Wanne“. Wie oft man seinen Hund baden sollte, hängt meist davon ab, ob er geruchsintensiven Vergnügungen nachgeht. Im Falle eines Falles verwenden Sie bitte ein rückfettendes Hundeshampoo. Oft genügt es, Schmutz mit klarem Wasser abzuspülen oder mit der Hundebürste zu entfernen.

3. Kämmen & bürsten

Zur Fellpflege beim Hund gibt es verschiedene Bürsten und Kämme. Für den seidigen Behang langhaariger Hunde benötigen Sie einen Hundekamm mit langen Zinken. Hunde mit dichter Unterwolle profitieren von einem Zupfkamm. Kurzhaarige Hunde und Welpen lieben den Massageeffekt einer Gumminoppenbürste. Im Fachhandel berät man Sie gern zur passenden Fellpflege für Ihren Hund.

4. Sanft entfilzen

Verfilzungen in dichter Unterwolle begünstigen die Entstehung von Hautproblemen und müssen deshalb immer entfernt werden. Auch sehr weiches langes Haar verfilzt leicht, vorzugsweise unter den Achseln, am Hals und hinter den Ohren. Lösen kann man Verfilzungen und Haarknötchen am besten mit einem Entfilzungskamm. Unser Tipp: Vorher ein pflegendes Entfilzungsspray aufsprühen.

5. Schneiden & Trimmen

Langhaarige Hunde sehen gepflegter aus, wenn das Fell partiell gestutzt wird, zum Beispiel an den Beinen oder den Pfoten. Letzteres ist im Winter wichtig, damit sich keine Eiskristalle zwischen den Ballen bilden. Rau- und drahthaarige Rassen wie Terrier und Schnauzer sollten nicht nur gekämmt, sondern regelmäßig getrimmt werden. Ein professioneller Hundefriseur kennt für jeden Hund die richtige Fellpflege-Technik.

Den Hund an die Fellpflege gewöhnen in 3 Schritten

Oft beginnt die Fellpflege erst, wenn der Hund erwachsen ist. Dabei ist gerade das Welpenalter geeignet, die Fellnase in kleinen Schritten an das Pflegeritual heranzuführen:

1. Kamm und Bürste kennenlernen

Zeigen Sie Ihrem Hund Hundekamm und -bürste, ohne ihn damit zu berühren. Beschnuppern ist erlaubt und wird mit Leckerlis oder einem lustigen Apportierspiel belohnt

2. Bürsten schmackhaft machen

Ihr Hund kennt die Fellpflege-Utensilien? Prima. Dann beginnen Sie mit einigen sanften Bürstenstrichen. Mit reichlich Leckerlis können Sie Ihrem Schützling die Behandlung versüßen.

3. Länger bürsten, weniger füttern

Verlängern Sie allmählich die Fellpflege und füttern Sie Ihren Hund dabei immer ein bisschen seltener, bis er schließlich erst nach getaner Arbeit seine Belohnung bekommt.

Widmen Sie sich der Fellpflege Ihres Hundes mit Zeit und Hingabe. Sie tragen damit zu seiner Gesundheit und Lebensfreude bei und festigen außerdem die vertrauensvolle Beziehung zu Ihrem Tier.

Teilen Sie diesen Artikel:

Die passenden Produkte

Thomas Aqua+ Staubsauger

Aqua+ Pet & Family

Der zuverlässige TierhaarFleckwegMacher
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Fleckenentferner Icon
  • Trockensaugen Icon
Thomas Boxer Waschsauger

Boxer

Der robuste, leistungsstarke NassTrockenWaschsauger
  • Trockensaugen Icon
  • Auto Icon
  • Spruehsauger Icon
Cycloon Hybrid Pet & Friends

Pet & Friends

Die Weltneuheit für Tierliebhaber: Zyklonsaugen erfrischend anders
  • Ohne Staubbeutel Icon
  • Frische Luft Icon
  • Icon 1400 Watt